Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.796 Stichwörter • 48.319 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.101 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Surrentinum

Ein bekannter antiker Wein (eingedeutscht Surrentiner), der besonders unter der Herrschaft des Kaisers Augustus (63 v. Chr.-14 n. Chr.) populär wurde. Er stammte von der namensgebenden Halbinsel Sorrent südlich von Neapel in der heutigen Region Kampanien. Der römische Autor Plinius der Ältere (23-79) beschreibt ihn als leichten, säurereichen Wein, der 20 bis 25 Jahre Reife benötigt, was für einen „leichten Weißwein“ sehr erstaunlich ist. Er wurde aus einer Spielart der weit verbreiteten antiken Rebsorte namens Aminea gekeltert. Plinius zählt ihn mit Caecuber und dem berühmten Falerner qualitätsmäßig zu den Spitzenweinen, was der griechische Arzt Galen (129-216) auch noch über 100 Jahre später ebenfalls tut. Sichtlich war aber die Qualität nicht unumstritten, denn die Kaiser Tiberius (42 v. Chr-47 n. Chr.) und Caligula (12-41) bezeichneten ihn als „Essig hoher Güte“.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.