Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.495 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.262 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tigvoasa

Die weiße Rebsorte stammt aus Moldawien. Die rund 50 Synonyme verweisen auf ein hohes Alter und einst weite Verbreitung der Rebe. Einige davon sind Brauner Veltliner, Feigenblättrige Feigenblättrige Imperialrebe, Fuerjmony, Fuerjmony Fehér, Fuerymony, Fuerymony Fehér, Imperialrebe, Kabak Iouziomiou, Tidva, Tigrosa, Tigva, Tigvi, Tikveno Grozde, Tikveno Grozdet, Tiudva, Tivda, Tivga, Törok Bajor, Wachteleitraube und Weiße Geisdutte. Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit der aserbaidschanischen Sorte Tebrizi verwechselt werden. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Es handelt sich um eine rein weibliche Rebsorte. Über eine eventuelle genetische Beziehung zur Sorte Braunweißer Veltliner (mit zum Teil denselben Synonymen) ist nichts bekannt. Gemäß DNA-Analysen ist sie ein Elternteil der Sorte Kharistvala Kolkhuri. Im Jahre 2010 wurde kein Bestand ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.