Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.795 Stichwörter • 48.334 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 152.032 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tobia

Synonym für eine Variante der Rebsorte Malvasia; siehe dort.

Vor allem in Italien, Spanien und Portugal gebräuchliche Bezeichnung bzw. Synonym und Homonym für viele verschiedene Rebsorten. Es gibt sie mit den Beerenfarben weiß, hellgrün, grau, rosé, rot, blau und schwarz und außerdem mit unterschiedlichen Aromen, zum Beispiel mit und ohne Muskatton. Zusammengefasst haben die Rebsorten mit „Malvasia“ im Namen einen genetisch diversen Hintergrund und zeigen eine ebenso heterogene Morphologie (äußere Erscheinungsform). Das heißt, es gibt keine besonderen Malvasia-spezifischen Merkmale. Der Name Malvasia benennt einen Weintyp und nicht eine häufig fälschlicherweise so bezeichnete Rebsortenfamilie (dasselbe Phänomen gilt übrigens auch für die vier Namensgruppen Lambrusco, Muskateller, Trebbiano und Vernaccia). Bei den Malvasia-Sorten handelt sich häufig um genetisch völlig verschiedene Reben.

Hafenstadt Monemvasia an der Südostseite der Halbinsel Peloponnes

Der Name Malvasia ist vermutlich ein Hinweis auf den Hafen Monemvasia im südöstlichen Peloponnes, der im Mittelalter ein Umschlagplatz für Dessertweine aus dem Mittelmeer war. Eine wichtige Produktionsstätte war Kreta. Die Händler aus der damaligen Seemacht Venedig importierten dokumentarisch belegt bereits im Jahre 1278 „Vinum de Malvasias“. Diese waren damals so bedeutend, dass die venezianischen Weinläden sogar „Malvasie“ hießen. Diese Weine wurden aber aus verschiedenen griechischen Rebsorten gekeltert, die oft miteinander verschnitten wurden. Welche das waren, ist unbekannt, aber zu den Kandidaten zählen Aïdani Aspro, Aïdani Mavro, Assyrtiko, Athiri Aspro, Athiri Mavro, Kydonitsa, Liatiko, Monemvasia, Thrapsathiri und Vilana.

Der Name Malvasia wurde schließlich zum Synonym für exzellente Weine und fand auch Eingang in die Weltliteratur. Shakespeares Falstaff würdigt einen Malvasia und Thomas Mann lässt in „Buddenbrooks“ eine Bouteille Malvasier aus dem Keller holen. Welche Sorten die Autoren dabei gemeint hatten, ist vermutlich nicht einmal diesen beiden klar gewesen. Der Name Malvasia wurde in verschiedenen Sprachen abgewandelt bzw. verballhornt. Im Englischen wurde Malmsey daraus und bezeichnet auch eine Weintype des Madeira. In Frankreich wird Malvoisie, in Kroatien Malvazija und im deutschsprachigen Raum Malvasier verwendet. Außerdem gibt es auch noch die Schreibweisen Malvagia, Malvasie, Malvasijie, Malvasika und Malvasiya. In zahlreichen Quellen und Publikationen ist...

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.