Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.644 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.292 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Topfreben

Bezeichnung für veredelte Reben (auch Kartonagereben), die im Gegensatz zu solchen in einer Rebschule produzierten noch im Veredelungsjahr erzeugt und vermarktet werden können. Ursache für diese Form waren die früher häufig auftretenden Ausfälle der frisch eingeschulten und noch sehr empfindlichen Reben durch schlechte Witterungs- und Bodenbedingungen. Das Topfrebenverfahren ermöglicht die Erzeugung pflanzfertiger Reben unter kontrollierten klimatischen Bedingungen in Glashäusern oder Folienhäusern ohne sogenannte Einschulung. Gegenüber dem Rebschulverfahren, bei dem die Reben erst im Jahr nach der Veredelung zur Verfügung stehen, sind Topfreben bereits zwei Monate nach der Veredelung vermarktbar. Vorbereitung von Unterlage und Edelreis sowie Veredelung sind identisch mit den Arbeitsschritten in einer Rebschule (siehe dort).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.