Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.795 Stichwörter • 48.338 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 152.006 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Torggel

Bezeichnung (auch Torggl oder Torkel) für die schon bei den Römern bekannte Baumpresse, die noch bis in das Mittelalter weithin gebräuchlich war. Die Bezeichnung leitet sich vom Lateinischen „torquere“ (drehen) ab, da ja der Baum durch Drehen gesenkt wurde. In Südwestdeutschland und in der Schweiz ist dafür der Name Trotte gebräuchlich. Der römische Politiker und Schriftsteller Cato der Ältere (234-149 v. Chr.) beschrieb den Bau einer solchen Presse sehr genau. Die Trauben wurden zunächst mit den Füßen gestampft oder mit Kolben zerstoßen und dann dem Hebeldruck eines 12 bis 14 Meter langen, schweren Eichenstammes ausgesetzt.

Baumpresse im Schloss Salem mit 11 m langem Torkelbaum

In Südtirol ist noch heute der Begriff „torggeln“ oder „torggln“ für das Pressen der Trauben gebräuchlich. Einen dort gepflogenen Brauch bei gemütlichem Beisammensein mit Genus von deftigen Speisen und Weinen nennt man Törggelen. Das Bild oben zeigt eine Baumpresse im Schloss Salem (ehemaliges Zisterzienser-Kloster) in Baden-Württemberg aus 1706 mit etwa 11 Meter langem „Torkelbaum“. Das Bild unten zeigt eine Baumkelter in der Burg Rocca d’Angera am Lago Maggiore (Lombardei). Siehe auch unter Brauchtum im Weinbau.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.