Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.509 Stichwörter • 49.703 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 145.321 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Transvasierverfahren

Bei der Herstellung von Schaumwein übliches Verfahren (transvasieren = umfüllen), das eine Mischform zwischen der bei der traditionellen Champagner-Methode (Méthode champenoise) und der bei vielen Schaumweinen angewendeten Méthode charmat (Tankgärung) darstellt. In Frankreich wird dies auch als „deutsche Methode“ bezeichnet. Dabei erfolgt die zweite Gärung sowie auch die Lagerung auf der Hefe noch in der Flasche. Dann jedoch werden die Flaschen in Großbehälter umgefüllt, in denen über Filter die Enthefung durchgeführt wird.

Noch im Großbehälter erfolgt die Zugabe der Versand-Dosage und anschließend die Abfüllung in Flaschen sowie die Verkorkung. Dadurch erspart man sich die aufwändige Remuage (Rütteln) und das Dégorgement (Entfernen des Hefesatzes aus der Flasche). Auf dem Flaschenetikett darf der Text „Flaschengärung“ (in den USA „Bottle fermented“) aufscheinen, was in diesem Fall auf das Transvasierverfahren hindeutet. Nicht jedoch dürfen „traditionelles Verfahren“ oder „klassisches Verfahren“ oder ähnliches verwendet werden. Ein Champagner darf jedenfalls nicht auf diese Weise produziert werden, sondern unterliegt weitaus strengeren Regeln.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.