Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.509 Stichwörter • 49.703 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 145.321 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Traubenteilung

Maßnahme im Weingarten zum Zweck der Minimierung des Ertrages. Dabei werden die Trauben am Rebstock halbiert. Der beste Zeitpunkt ist der Beginn des Reifestadiums, wenn die Beeren noch klein, hart und grün sind. Im Gegensatz zum Ausdünnen (grüne Ernte), wo komplette Trauben entfernt werden, wird dadurch das Stockwachstum nicht angeregt. Die übrig gebliebenen Beeren haben nun mehr Platz und hängen nach unten durch. Durch die damit erreichte Lockerbeerigkeit trocknen die Beeren nach einem Niederschlag schneller ab, wodurch die Gefahr von Botrytis-Befall deutlich minimiert wird. Dadurch können die Trauben auch länger am Stock belassen werden, bis geerntet wird. Die positiven Auswirkungen sind ein höherer Extraktgehalt, ein höheres Mostgewicht und bessere physiologische Reife. Besonders eignen sich dafür dichtbeerige Rebsorten wie zum Beispiel die Pinot-Sorten. Die Methode ist aber sehr aufwändig; eine Alternative dazu ist der weniger aufwändige Traubenbruch. Das Video (zu Ansicht anklicken) zeigt diesen Vorgang beim Weingut Mario J. Burkhart in der Gemeinde Malterdingen (Breisgau, Baden). Siehe eine Aufstellung aller Pflegemaßnahmen unter Weingartenpflege.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.