Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.653 Stichwörter • 48.638 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.335 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Trebbiano Romagnolo

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien; es handelt sich um eine der zahlreichen Trebbiano-Sorten. Synonyme sind Trebbiano della Fiamma und Trebbiano di Romagna. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer oder Namens-Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Trebbiano Modenese oder Verdicchio Bianco (T. di Lugana, T. di Soave) verwechselt werden. Die früh bis mittel reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für verschiedene Pilzkrankheiten außer Echten Mehltau. Sie erbringt strohfarbene, eher neutrale Weißweine mit frischer Säure, die auch für die Produktion von Destillaten verwendet werden. Die sehr alte Sorte wurde bereits im Jahre 1303 vom mittelalterlichen Weinautor Petrus de Crescentiis (1230-1320) in der Provinz Ravenna erwähnt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.