Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.564 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 151.064 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Trester

Die Bezeichnung wird sowohl für die Rückstände aus der Traubenpressung bzw. Rückstände nach der Maischegärung als auch für den daraus destillierten Brand (Tresterbrand) verwendet.

Pressrückstände

Bezeichnung für die breiige Masse aus Traubenschalen, Fruchtfleisch, Kernen und gegebenenfalls, wenn vorher kein Abbeeren erfolgte, auch Stielen nach dem Pressen. Weitere Namen sind Bälisch (Mosel), Lauer, Leier, Lor(c)ke, Lur(c)ke, Trebern, Tröber und Trasch/Träsch (Schweiz). Manchmal wird in der Bezeichnung ein Unterschied gemacht: Trester = Pressrückstand (Weißwein), Trebern = Gärungsrückstand (Rotwein). Die bei der Maischegärung eines Rotweines oben schwimmenden Bestandteile nennt man Tresterhut. Diesen bringt man maschinell oder manuell während der Gärung mit dem Most/Wein in intensive Berührung (siehe dazu unter Pigeage = Unterstoßen).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.