Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.796 Stichwörter • 48.319 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.107 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Trimbach

Das Weinhandelshaus mit heutigem Sitz in der Stadt Ribeauvillé liegt in der französischen Weinbauregion Elsass (Haut-Rhin). Es hat eine fast vierhundertjährige Geschichte, denn bereits im Jahre 1626 wurde von Jean Trimbach in Riquewihr ein Weinhandel begründet. Im Jahre 1673 besuchte König Ludwig XVI. (1754-1793) das Haus. Unter der Führung von Jean-Frédéric Trimbach (geb. 1811) wurde der Betrieb ausgebaut. Dieser verlegte den Firmensitz nach Hunawihr, wo er viele Jahre Bürgermeister war. Das Stammhaus in Riquewihr wurde an den Erzrivalen Hugel et Fils verkauft, in deren Besitz es noch heute ist.

Sein Sohn Frédéric-Emile unternahm weltweite Reisen, um den Export zu fördern. Durch hohe Auszeichnungen bei der Weltausstellung in Brüssel 1898 stieg die Reputation des Hauses. Frédéric-Emile begann, die Weine in Flaschen abzufüllen, anstatt wie vorher üblich, den Wein in großen Gebinden zu verkaufen. Unter dessen Sohn Frédéric-Théodore wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Trimbach-Firmensitz nach Ribeauvillé verlegt. Dieser war maßgeblich daran beteiligt, die damals im Elsass weit verbreiteten Hybriden durch edle Sorten zu ersetzen. Heute wird das noch immer in Familienbesitz befindliche Haus von Hubert und seinem Bruder Bernard, gemeinsam mit den Söhnen Bernards, Pierre und Jean in bereits 11. und 12. Generation, sowie Anne (Pierres Tochter), in 13. Generation geleitet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.