Das größte Weinlexikon der Welt

21.768 Stichwörter • 48.615 Synonyme • 5.347 Übersetzungen • 7.973 Aussprachen • 129.155 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Typizität

Bezeichnung für eine charakteristische und unverwechselbare Eigenschaft. Im Weinbau werden damit Farbe, Geruch und Geschmack eines Weines verstanden. Eine Weintypizität kann vielschichtig sein und ist erst im Kontext der Beschreibung zu verstehen; zum Beispiel „typisch spritzig-fruchtiger Beaujoalis Nouveau“, „typisch salziger Sherry Manzanilla“, „Trockenbeerenauslese mit typischem Botrytiston“, „trockener Riesling mit typischem Petrolton“ oder „gelbfarbener Vin Jaune mit dem durch den oxidativen Ausbau typischem Nussaroma“. Folgende Typizitäten mit angeführten Beispielen gibt es, wobei diese zueinander in Bezug und Abhängigkeit stehen (zum Beispiel ist ein Amarone bitter und Trockenbeerenauslesen werden aus botrytisierten Trauben erzeugt):

Diese Seite wurde zuletzt am 10. September 2017 um 16:11 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen