Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.545 Stichwörter • 49.277 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.278 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Umveredelung

Zunehmende Praxis (auch Feld-, Freiland-, Grün-, Standortgrün- oder Stammveredelung), auf einen im Weingarten eingewurzelten Rebstock das Edelreis (Oberteil) einer anderen Rebsorte aufzupfropfen. Dies hat vor allem in südlichen Ländern Tradition. Dadurch kann ein gesamter Weinberg „umveredelt“ und z. B. aus einem Riesling- ein Spätburgunder-Bestand erzeugt werden. Das ist zwar etwas teurer als Neubestockung, dafür hat man schon nach einem Jahr wieder zufrieden stellende Erträge. Dazu kommt, dass die Wurzeln durch ihr Alter bereits tief in den Boden reichen. Dies ist eine Alternative zur klassischen Veredelung, bei der erst nach dem Aufpfropfen, dem Zusammenwachsen und der Pflege in einer Rebschule der Rebstock im Weingarten eingepflanzt werden kann.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.