Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.483 Stichwörter • 49.931 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.543 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Val d’Arbia

DOC-Bereich für Weißwein und Roséwein in der italienischen Region Toskana. Der namensgebende Fluss Arbia erlangte im Jahre 1260 historischen Ruhm, als sich die verfeindeten Stadtstaaten Siena und Florenz bei Monte Aperti eine Schlacht lieferten, dass sich nach einem Bericht des Dichters Dante Alighieri (1265-1321) „sich die Wasser rot von Blut färbten“. Die Zone umfasst die Gemeinden Asciano, Buonconvento, Castellina in Chianti, Castelnuovo Berardenga, Gaiole in Chianti, Monteriggioni, Monteroni d’Arbia, Murlo, Radda in Chianti und Sovicille in der Provinz Siena.

Der Bianco wird aus Trebbiano Toscano und/oder Malvasia Bianca Lunga (30-50%), sowie anderen zugelassenen Sorten erzeugt. Die reinsortigen Weine müssen zumindest 85% der jeweiligen Sorten enthalten. Das sind Chardonnay, Pinot Bianco (Pinot Blanc), Sauvignon (Sauvignon Blanc), Trebbiano und Vermentino. Der Rosato muss aus zumindest 50% Sangiovese bestehen. Der Vin Santo (auch als Riserva) enthält zumindest 50% Trebbiano Toscano und/oder Malvasia Bianca Lunga. Er wird in den Geschmacksrichtungen secco, abboccato, amabile und dolce ausgebaut. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann Vigna gefolgt vom Lagennamen angegeben werden.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.