Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.632 Stichwörter • 48.657 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.914 Aussprachen • 148.953 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Valdepeñas

Der spanische DO-Bereich liegt als Enklave am südlichen Rand des riesigen zentralen Hochlandes La Mancha und ist nach der gleichnamigen Stadt benannt. Der Name bedeutet „Tal der Felsen“. Die Rebflächen in 700 Meter Seehöhe umfassen rund 30.000 Hektar auf steinigem, rötlich gefärbtem Boden mit wasserspeichernder Kalksteinschicht. Das Klima ist extrem und wird mit „neun Monate Winter und drei Monate Hölle (trocken und heiß)“ beschrieben. Noch Anfang der 1990er-Jahre betrug der Anteil der weißen Sorte Airen rund 80%, seitdem hat sich dies zugunsten der Rotweinsorten Cencibel (Tempranillo), Garnacha Tinta und Cabernet Sauvignon auf rund die Hälfte verringert. Weitere weiße Sorten sind Macabeo, Pardillo und Moravia Agria. Bekannt wurde das Gebiet Mitte des 19. Jahrhunderts, als ein leichter mit Weißwein vermischter Rotwein als Clarete bis nach Südamerika exportiert wurde. Dieser als „Tinto Tradicional“ (auch „Tinto Valdepeñas“) bezeichnete hellrote Wein ist heute noch populär.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.