Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.546 Stichwörter • 49.259 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.380 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Verdesse

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Der Name leitet sich vom satten Dunkelgrün (vert) der Blätter und Beeren ab. Synonyme sind Bian Ver, Bian Vert, Clairette de Chindrieux, Dongine, Verdasse, Verdèche und Verdesse Musquée. Es gibt keine Verwandtschaft mit der Sorte Mondeuse Blanche (mit Synonym Dongine). Die mittel spät reifende Rebe ist anfällig für beide Mehltauarten. Sie erbringt alkoholstarke, aromatische Weißweine und wird auch als Tafeltraube verwendet. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1841 in Sassenage im südöstlich liegenden Département Isère in Savoyen erwähnt. Bis in die 1920er-Jahre war sie hier die häufigste Rebsorte, aber der Bestand hat sich drastisch reduziert. Im Jahre 2010 wurden zehn Hektar ausgewiesen. Sie ist in den Bereichen Bugey und Vin de Savoie zugelassen. Einen geringen Bestand gibt es auch in Italien im Piemont.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.