Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.546 Stichwörter • 49.259 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.380 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Verdiso

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Groppeta, Pedevenda, Perduti, Peverenda, Pexerenda, Verdia, Verdia Bianca di Trevigiana, Verdia Bianca di Conegliano, Verdino, Verdisa Bianca Trevignana, Verdisa, Verdisa Grossa, Verdise, Verdise Bianca, Verdisio, Verdiso Gentile, Verdisone und Verdisot. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Verdicchio Bianco (mit Synonym Peverenda) verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2001 erfolgten DNA-Analysen ist die Sorte Pedevenda identisch. Die Sorte Verdiso war Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Flavis, Italica und Sirio.

Verdiso - Weintraube und Blatt

Die spät reifende, ertragreiche Rebe erbringt spritzige Weißweine mit Aromen nach Zitrus und weißen Blüten für den eher raschen Genuss. Diese eignen sich gut für die Produktion von Passito. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1754 vom Priester Aureliano Acanti in einem Gedichtband erwähnt. Sie war in den 1980er-Jahren vom Aussterben bedroht und wurde vom Rebzüchter Giuseppe Tocchetti reaktiviert. Die Sorte wird in der Region Venetien hauptsächlich in den Bergen um Treviso kultiviert und ist in den DOC/DOG-Weinen Colli di Conegliano, Colli Euganei, Conegliano-Valdobbiadene Prosecco und Prosecco zugelassen. Im Jahre 2010 wurden 68 Hektar ausgewiesen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.