Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.804 Stichwörter • 48.320 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.139 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Verduzzo Trevigiano

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Verduc, Verduz, Verduzzo di Motta und Verduzzo Verde. Gemäß im Jahre 2011 erfolgter DNA-Analyse ist die oft als Spielart angesehene und auch häufig mit ihr verwechselte Verduzzo Friulano deutlich unterschiedlich. Nach einer Hypothese wurde sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Sardinien eingeführt, jedoch gibt es keine Übereinstimmung mit modernen sardischen Sorten. Die spät reifende Rebe wird in Venetien in den Provinzen Treviso und Venezia angebaut. Dort ist sie oft gemeinsam mit der Sorte Verduzzo Friulano in den DOC-Weinen Lison-Pramaggiore, Piave und Venezia zugelassen. Die italienische Anbaufläche im Jahre 2010 betrug 708 Hektar mit stark fallender Tendenz (2000 waren es noch 1.657 Hektar).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.