Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vien de Nus

Die autochthone, rote Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Italien und Schweiz. Synonyme sind Gros Oriou de Nus, Gros Rouge, Gros Vien, Gros Vien de Nus, Oriou, Planta di Nus, Plant de Nus und Rouge de Fully. Sie darf trotz des letzten Synonyms nicht mit der Sorte Rouge de Fully verwechselt werden. Der Name leitet sich von der Gemeinde Nus ab. Gemäß im Jahre 2011 erfolgten DNA-Analysen ist die Sorte aus einer vermutlich natürlichen Kreuzung Petit Rouge x unbekannter Partner entstanden. Außerem bestehen enge Beziehungen zu den Sorten Eyholzer und Rouge du Pays. Die Sorte wird in der Schweiz zur Rebsortengruppe Alte Gewächse gezählt. Die früh reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Frost, jedoch anfällig für Echten Mehltau und Botrytis. Sie erbringt einen farbkräftigen Rotwein, der als Verschnittpartner in den DOC-Rotweinen Valle d’Aosta dient. Die Sorte wird ausschließlich im italienischen Aostatal in einem Bereich zwischen den zwei Gemeinden Avis und Donnaz kultiviert. Im Jahre 2010 wurden 13 Hektar Rebfläche mit fallender Tendenz ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.