Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.493 Stichwörter • 49.895 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.755 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vitis labrusca

Eine der rund 30 amerikanischen Spezies bzw. Wildreben mit vollständigem botanischem Namen Vitis labrusca L.. Sie wurde bereits im Jahre 1753 vom schwedischen Naturforscher Carl von Linné (1707-1778) in dessen neuer Nomenklatur beschrieben (auf ihn bezieht sich das L. im botanischen Namen). Er bezog sich dabei allerdings auf die bereits im Jahre 1623 als „Vitis sylvestris virginiana“ erfolgte Beschreibung des Schweizer Botanikers Caspar Bauhin (1560-1624). Es handelt sich um die am längsten bekannte amerikanische Wildrebe. Bereits Anfang des 17. Jahrhunderts wurde in den USA von Pionieren erfolglos versucht, genießbaren Wein daraus zu gewinnen. Sie bildet gemeinsam mit den zwei Spezies Vitis mustangensis und Vitis shuttleworthii die Gruppe Labruscae.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
![endif]-->