Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.489 Stichwörter • 49.919 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.662 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wildreben

Bezeichnung für natürliche Rebenvorkommen, die sich im Verlaufe der langen Evolutionsgeschichte als Spezies (Arten) und Subspezies (Unterarten) herausgebildet haben und in ihren Verbreitungsarealen spezielle Standorte besiedeln. Die Artareale sind ein Spiegel der Klima- und Vegetationsgeschichte der jeweiligen Besiedlungsräume und geben Auskunft über den ökologischen Umfang und Anpassungsfähigkeit der Arten. Wo sich die Areale verschiedener Spezies überschneiden, konnten sich lebensfähige Naturhybriden durch natürliche Kreuzung ausbilden. Auf Grund der zahlreichen Funde von fossilen Samen, Holzresten und Blattabdrücken gilt es als erwiesen, dass es wilde Vorformen der Weinreben schon am Ende der Kreidezeit (Frühes Eozän) und im frühen Quartär (Oligozän), also vor rund 60 bis 80 Millionen Jahren gegeben hat. Durch die Eiszeiten (100.000 bis 10.000 Jahre vor heute) wurden die in Mitteleuropa heimischen Wildreben in den Mittelmeerraum und die Tiefebene des damals noch nicht existenten Schwarzen Meeres und nach Zentralasien zurückgedrängt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.