Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.578 Stichwörter • 48.717 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.917 Aussprachen • 148.001 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ziehharmonika-Korkenzieher

Siehe unter Korkenzieher.

Gerät (auch Korkzieher oder Pfropfenzieher) für das Entfernen der Korken aus dem Flaschenhals. Der Korken hat sich als häufigster Flaschenverschluss in Europa ab Mitte des 17. Jahrhunderts durchgesetzt. Anfangs wurden die Korken nicht zur Gänze in den Flaschenhals getrieben, dadurch war das Entfernen etwas einfacher. Die ersten primitiven Geräte waren kleine, spitze Eisendorne, mit denen man den Korken oft stückchenweise entfernte. Der nach der Form benannte T-Korkenzieher gilt als älteste und gängigste Variante und besteht nur aus einer Spirale, die am Quergriff befestigt ist. Erwähnt wurde der Korkenzieher erstmals im Jahre 1681, der englische Begriff „Corkscrew“ wurde um 1720 geprägt. Bis dahin war auch „Worm“ (Wurm) oder „Bottlescrew“ gebräuchlich. Weist die Spirale eine sogenannte „Seele“ wie im Bild rechts auf (so dass in die innere Windung ein Streichholz hineinpasst), spricht man von einer Wendel. Durch die Seele wird verhindert, dass der Korken dabei zerkrümelt. 

Korkenzieher - T-Korkenzieher ohne Seele und mit Seele

In der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts gab es erste Glocken-Korkenzieher bei denen der Vorgang des Ziehens durch Verwendung einer Gewindestange kraftschonend unterstützt wurde. Der Engländer Samuel Hershaw meldete im Jahre 1795 sein Patent an. Eine oberhalb der Spirale befindliche kleine Scheibe stoppte die Einschraub-Bewegung des Korkenziehers in den Korken und setzte den Korken in Drehung. Die dadurch geminderte Reibung des Korkens am Flaschenhals gestattet den sanften Zug des Korkens. Eine verbesserte Version wurde im Jahre 1802 von seinem Landsmann Edward Thomason entwickelt. Sein Patent setzte die Drehbewegungen des Einschraubens fort und leitete über ein zweites, gegenläufiges Schaftgewinde den Ziehvorgang ein. Bei der im Bild rechts gezeigten Variante aus Holz wird die Spindel mit dem oberen Quergriff in den Korken gedreht. Ist sie vollständig eingedreht, so wird mit Hilfe des unteren Quergriffs der Korken durch das Gewinde...

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.