Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.545 Stichwörter • 49.268 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.338 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Žilavka

Die weiße Rebsorte stammt aus Bosnien-Herzegowina. Synonyme sind Jilavka, Mostarska, Mostarska Žilavka, Zilavka Bianca, Žilavka Bijela, Zilavka Blanche, Žilavka Hercegovacka und Zilavka White. Gemäß 1999 erfolgten DNA-Analysen besteht eine verwandtschaftliche Beziehung zur Sorte Teran Bijeli (Prosecco = Glera). Sie darf trotz morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Furmint (Synonym Žilavka) verwechselt werden. Die spät reifende Rebe ist anfällig für Falschen Mehltau, Botrytis und Frühlingsfröste, jedoch widerstandsfähig gegen Dürre. Sie erbringt alkoholstarke, säurebetonte Weißweine mit Aromen nach Nüssen und Aprikosen und Alterungspotential. Žilavka ist die weitaus häufigste Sorte in Bosnien-Herzegowina, wo sie vore allem in der Mostar-Region im Süden des Landes angebaut wird. Weitere Bestände gibt es auch in Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Serbien. Im Jahre 2010 wurden jedoch keine Bestände ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.